BDM75: Leiterplatte für Profi- und Laien-Defibrillatoren (AED)

Defibrillatoren retten Leben. Das biphasische Defibrillationsmodul von Corscience vereint zentrale Komponenten für den Einsatz in Profi-Defibrillator und AED.

Zahlreiche Therapiemöglichkeiten und Einsatzbereiche

Das Biphasic Defibrillation Module 75, BDM75, ist ein kompaktes OEM-Modul zur Integration in Defibrillatoren. Es vereint die zentralen Komponenten EKG-Erfassung und -Analyse sowie die Erzeugung und Abgabe von Stromimpulsen für die Defibrillation, Kardioversion und Herzmuskelstimulation. Dadurch ergeben sich zahlreiche Therapiemöglichkeiten, die von der Behandlung lebensbedrohlicher Arrhythmien bei reanimationspflichtigen Patienten durch intrakorporale oder transthorakale Defibrillation bis hin zur synchronisierten Abgabe von Kardioversionsschocks zur Behandlung von Vorhofflimmern reichen. Mit der Schrittmacherfunktion können zudem Bradykardien und Überleitungsstörungen durch transthorakale Stimulation des Herzens behandelt werden. Um das breite Therapiespektrum und die resultierenden Anwendungsszenarien zu berücksichtigen, erfüllt das Modul die Anforderungen für den Rettungsdienst, den Klinikeinsatz sowie die Laienanwendung im öffentlichen Raum.

Effiziente Defibrillation mit BDM75

Bei der Defibrillation mit BDM75 können Schocks mit einer Energie von 0,5 J bis 300 J appliziert werden. Durch den biphasischen, stromgeregelten Defibrillationsimpuls und die Berücksichtigung der individuellen Patientenimpedanz wird eine hohe Therapiewahrscheinlichkeit, ein niedriges Defibrillationsrisiko und eine hohe Energieeffizienz erzielt. Gleichzeitig wird das Risiko von Myokardschäden minimiert. Die Schrittmacherimpulse zur Herzmuskelstimulation sind bei BDM75 durch ihre monophasische und rechteckige Form mit einer Pulsbreite von 20 ms gekennzeichnet. Die Stromstärke kann bis zu 200 mA betragen, die Pulsfrequenz ist zwischen 30 und 180 Pulsen pro Minute einstellbar.

Kompakt und robust

BDM75 bietet effiziente Algorithmen zur EKG-Analyse. Für die Abgabe von Defibrillationsschocks wird das EKG-Signal auf das Vorliegen von ventrikulärem Flimmern oder ventrikulären Tachykardien hin überprüft. Dabei erreicht der Analysealgorithmus eine Sensitivität von 96% und eine Spezifität von 100%. Neben der QRS-Detektion zur Abgabe von Kardioversionsschocks ermöglicht das Modul die Erkennung von Asystolien, die Berechnung der Herzfrequenz sowie die Vermessung der Patientenimpedanz. Durch seine geringe Größe von 170 x 242 x 40 mm und sein niedriges Gewicht von etwa 600 g ist BDM75 insbesondere zur Integration in tragbaren Defibrillatoren geeignet. Um den widrigen Einsatzbedingungen im Rettungsdienst problemlos standzuhalten, ist das Modul für Temperaturen von -20° C bis 70° C sowie einen Luftdruckbereich zwischen 540 hPa und 1060 hPa ausgelegt. Die Lebensdauer beträgt 10 Jahre oder mindestens 10.000 Schocks, um den langen Lebenszyklen von automatisierten externen Defibrillatoren (AEDs) und der hohen Beanspruchung von Profi-Defibrillatoren in Rettungsdienst und Klinik Rechnung zu tragen.

Erfahren Sie mehr im Fachartikel: Das moderne Defibrillationsmodul BDM75

 

Weitere Medizinprodukte und Module von Corscience