Ihr Herz schlägt für Medizintechnik? Unseres auch!

 

Sie möchten während Ihres Studiums Praxiserfahrung sammeln und die faszinierende Welt der Medizintechnik kennenlernen? Dann sind Sie bei Corscience genau richtig. Bei Corscience erwartet Sie ein hochmotiviertes, interdisziplinäres Ingenieursteam, in welches Sie von Anfang an eingebunden werden. Ihr persönlicher Ansprechpartner begleitet Sie während Ihrer Zeit bei Corscience, unterstützt Sie mit seinem technischen Know-how und nimmt sich immer Zeit für Fragen und Anregungen. Die Betreuung Ihrer Arbeit erfolgt gemeinsam mit uns und Ihrer Hochschule.

Bachelor-/Masterarbeit in der
Algorithmenentwicklung und Digitalen Signalverarbeitung:
EKG-Analyse zur VF/VT-Detektion

Hintergrund:
Die Ventrikuläre Tachykardie (VT) und die Ventrikuläre Fibrillation (VF, Kammerflimmern) sind Erkrankungen des Herzens, die unbehandelt innerhalb kürzester Zeit in elektrischen und mechanischen Herzstillstand münden und zum Tod führen können. Daher ist eine möglichst frühzeitige und zuverlässige Diagnose bzw. Detektion von VF/VT sehr wichtig.

Die zentrale Methode VF/VT zu diagnostizieren, ist die Analyse des Elektrokardiogramms (EKG). Das Elektrokardiogramm ist die Aufzeichnung der elektrischen Aktivität über Elektroden auf der Körperoberfläche. Die automatisierte Analyse des EKGs hilft dem Arzt bei der Diagnose und ist in Situationen, bei denen eine ärztliche Beobachtung nicht möglich ist, die einzige Möglichkeit Leben zu retten.

Ein Haupteinsatzgebiet von der automatisierten EKG-Analyse ist in AEDs (Automatisierte Externe Defibrillatoren). AEDs können von Laien eingesetzt werden, um bei einer bewusstlosen Person vom Gerät die Diagnose auf VF/VT durchführen zu lassen und ggf. auch die Therapie (Abgabe eines elektrischen Schockimpulses) durch das Gerät einzuleiten. Da es um Leben oder Tod geht, ist die Zuverlässigkeit der automatisierten VF/VT-Detektion von sehr hoher Bedeutung.

 

Stand der Entwicklung:

Die automatisierte EKG-Analyse zur VF/VT-Detektion wird aktuell in Geräten in medizinischen Einrichtungen und in AEDs eingesetzt. Die in unserem Hause entwickelten VF/VT-Algorithmen haben sich schon seit Jahren im Einsatz bewährt. Jeder Anbieter von automatisierten VF/VT-Algorithmen hat aber die Aufgabe, seinen VF/VT-Algorithmus stetig zu verbessern.

Verbessern bedeutet in diesem Zusammenhang:

  • Anpassung an den sich immer weiter entwickelnden Stand der Technik mit den sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten

  • Anpassung an den Stand der medizinischen Forschung und den sich daraus ergebenden Anforderungen und Vorgaben für die Analyse und die Therapie

  • Anpassung an immer höher werdende Anforderungen an die automatisierte VF/VT-Detektion wie z.B. Robustheit gegenüber externen Störungen wie Bewegungsartefakten im EKG 

 

Aufgabenbeschreibung:

Ihre Aufgabe ist die (Weiter-)Entwicklung eines Algorithmus zur VF/VT-Detektion. Bestehende Algorithmen können als Ausgangspunkt genommen und weiterentwickelt werden oder als Ausgangspunkt für eine Neuentwicklung dienen.

Je nach zeitlichem Umfang der Abschlussarbeit und Präferenz können einzelne Teilaspekte der VF/VT-Detektion behandelt werden.

 

Die Arbeit beinhaltet folgende Arbeitsschritte:

  • Literaturrecherche

  • Analyse bestehender Algorithmen

  • Algorithmen-Entwurf/ -verbesserung

  • Validierung anhand von Testsignalen

  • Dokumentation der Arbeit


Je nach Zeit und Präferenz kann die Implementierung in der Programmiersprache C im Anschluss an den Algorithmen-Entwurf erfolgen. Für den Entwurf und für die Tests kann MATLAB/ Simulink benutzt werden.

 

Ihr Profil:

  • Student (m/w/d) der Elektrotechnik oder Informatik oder eines vergleichbaren Studienganges

  • Sehr gute Kenntnisse der digitalen Signalverarbeitung

  • Sehr gute Kenntnisse in Matlab/Simulink

  • Sehr gute Kenntnisse der Programmiersprache C

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten

  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise und Flexibilität

 

Können Sie sich für diese anspruchsvolle Aufgabe begeistern?

 

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte unter Angabe des möglichen Starttermins und der möglichen Dauer Ihrer Abschlussarbeit per E-Mail an jobs@corscience.de senden.

Für Fragen steht Ihnen Sylvia Steger unter +49 9131 977986-425 gerne zur Verfügung.

Anschrift:

Corscience

GmbH & Co. KG

Hartmannstraße 65

91052 Erlangen

E-Mail:

jobs@corscience.de

Internet:

www.corscience.de

  • Instagram Corscience
  • LinkedIn Corsience
  • Facebook Corscience
  • Xing Corscience

© 2018 Corscience GmbH & Co. KG

ISO 13485 Zertifizierung für Medizinprodukte