Ihr Herz schlägt für Medizintechnik? Unseres auch!

Sie möchten während Ihres Studiums Praxiserfahrung sammeln und die faszinierende Welt der Medizintechnik kennenlernen? Dann sind Sie bei Corscience genau richtig. Bei Corscience erwartet Sie ein hochmotiviertes, interdisziplinäres Ingenieursteam, in welches Sie von Anfang an eingebunden werden. Ihr persönlicher Ansprechpartner begleitet Sie während Ihrer Zeit bei Corscience, unterstützt Sie mit seinem technischen Know-how und nimmt sich immer Zeit für Fragen und Anregungen. Die Betreuung Ihrer Arbeit erfolgt gemeinsam mit uns und Ihrer Hochschule.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eines Praktikums oder einer Abschlussarbeit im Bereich

Digitale Signalverarbeitung

Hintergrund:

Bei der Bewertung des Gesundheitszustandes einer Person spielen Medizinsignale wie z.B. Elektrokardiogramme (EKG) eine wesentliche Rolle. Bei der Aufnahme der Medizinsignale treten allerdings fast immer Störungen auf, die eine eindeutige Beurteilung erschweren oder sogar unmöglich machen. Daher ist es immanent wichtig, dass diese Störungen aus dem Medizinsignal entfernt werden.

Die Störungen reichen von kurzzeitigen Artefakten bis hin zu länger anhaltendem Rauschen, das sich auch dauerhaft manifestieren kann. Eine wesentliche Quelle für länger anhaltendes Rauschen in Medizinsignalen ist das sogenannte Netzbrummen. Netzbrummen ist eine Störung durch die Netzspannung. Die Wechselspannung mit der Frequenz von 50 Hz (in manchen Ländern wie z.B. den USA 60 Hz) koppelt bei der Aufnahme in die Medizinsignale ein und ist als 50/60-Hz-Rauschen erkennbar. Die Aufgabe der digitalen Signalverarbeitung ist es, Störungen aus Medizinsignalen zu entfernen oder zumindest soweit zu reduzieren, dass eine zuverlässige Analyse der Medizinsignale gewährleistet ist.

Zur Entfernung von Störungen in Medizinsignalen werden in der SW digitale Filter eingesetzt. Diese digitale Filterung wird aber durch die folgenden Randbedingungen vor Probleme gestellt:

  • Das Medizinsignal darf auf keinen Fall eine zuverlässige Analyse beeinflussen. Es gibt strenge Vorgaben durch Normen, welche Auswirkungen die Filterung  auf das Signal haben darf.

  • Die Filterung muss echtzeitfähig sein.

  • Die Implementierung der Filter muss hinsichtlich der Rechenleistung optimiert sein.


Mögliche Aufgabenbereiche:

  • Effiziente Umsetzung der digitalen Filterung in C (Implementierung FFT)

  • Entwurf digitaler Filter 

  • Implementierung der entworfenen digitalen Filter mit variabel wählbarer Abtastfrequenz


Ihr Profil:

  • Student (m/w/d) der Elektrotechnik, Informatik oder eines vergleichbaren Studiengangs

  • Sehr gute Kenntnisse der digitalen Signalverarbeitung

  • Gute Kenntnisse in Matlab/Simulink

  • Gute Kenntnisse der Programmiersprache C

  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten

  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität

  • Gute Sprachkenntnisse Englisch/Deutsch

 

Wir bieten:

  • Eine angenehme und offene Teamatmosphäre

  • Kurze Kommunikationswege und schnelle Entscheidungsfindung

  • Die Möglichkeit, eigene Ideen in die Produkte und in das Team einfließen zu lassen

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angaben des möglichen Starttermins und der möglichen Dauer Ihrer Abschlussarbeit per E-Mail an jobs@corscience.de.

 

Für Fragen steht Ihnen Laura Haustein unter Tel. +49 9131 977986-364 gern zur Verfügung.

Anschrift:

Corscience

GmbH & Co. KG

Hartmannstraße 65

91052 Erlangen

E-Mail:

jobs@corscience.de

Internet:

www.corscience.de

  • Instagram Corscience
  • LinkedIn Corsience
  • Facebook Corscience
  • Xing Corscience

© 2018 Corscience GmbH & Co. KG

ISO 13485 Zertifizierung für Medizinprodukte