Die OEM Module von Corscience

02.08.2018

Erfahren Sie mehr über die Vielfalt der Corscience OEM Module, die einfache Integration durch Devkits und das stetig wachsende Angebot an Technologie.

Seit nunmehr 10 Jahren bietet Corscience über die Entwicklungsdienstleistung hinaus, sowohl OEM-Leiterplatten und Algorithmen als auch fertig zugelassene Medizingeräte (CE, FDA 510k) zur Integration in medizinische Systeme an. Unser Portfolio umfasst dabei Lösungen in den Bereichen EKG, Defibrillation, Gassensorik und Pulsoximetrie:

  • COR12 – Zugelassenes 12-Kanal-EKG mit Bluetooth zur Integration in Kundensysteme sowie Mobile-Health-Anwendungen
  • HES® – Auswerte- und Interpretationsalgorithmen für die VF/VT-Erkennung, Ruhe- und Belastungs-EKG-Untersuchungen sowie die rhytmologische Diagnostik
  • BDM65 und BDM75 – Defibrillator-Endstufe mit Biphasischer Impulsabgabe, Kardioversion und VF/VT-Erkennung, wahlweise mit transkutanem Pacing
  • CAP201 – Kapnographiemodul für Beatmungsgeräte, Defibrillatoren und klinische Überwachungsmonitoren (erfüllt DIN ISO 80601-2-55)
  • ChipOx – SPO2 Modul für stromsparende, hochintegrierte Anwendungen

​Jede unserer OEM-Baugruppen basiert auf bewährter Technologie und kann über ein Development Kit einfach in Betrieb genommen und getestet werden. Die Platinen und Geräte erfüllen alle relevanten Produktnormen und bilden mit der dazugehörigen Dokumentation den Grundstein für eine erfolgreiche CE-Zertifizierung oder FDA-Zulassung des Gesamtsystems.

Durch unser OEM-Angebot ermöglichen wir potentiellen Kunden und bestehenden Partnern den Zugriff auf Standardlösungen für die Märkte Klinik, Rettungsdienst und Homemonitoring. Unsere fortwährende Kundenbasis und die Verwendung unserer Produkte in einer Vielzahl von Kundenlösungen zeigt, dass Kundenvertrauen, Qualität und technische Expertise der wichtigste Antrieb unserer täglichen Arbeit ist.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns!